Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Trainingsanzüge – sportliche Bekleidung und ein lässiger Stil

TrainingsanzügeTreiben Sie gerne Sport und möchten dabei nicht auf bequeme Kleidung verzichten? Dann könnte ein Trainingsanzug genau das passende Utensil für Sie sein. Diese Anzüge werden sowohl für Damen, Herren, Jungen und Mädchen angeboten und richten sich an die jeweiligen Bedürfnisse, die durch den aktiven Sport entstehen. Lesen Sie in unserem Trainingsanzüge Test , welches Material Sie für einen Sportanzug am besten einsetzen und worauf Sie beim Kauf ansonsten blicken sollten.

Trainingsanzug Test 2018

Was ein Trainingsanzug leisten sollte

TrainingsanzügeEgal ob Sie einen Sportanzug für sportliche Aktivitäten suchen oder aber als bequeme Kleidung für einen gemütlichen Nachmittag Zuhause. Ein Trainingsanzug sollte in jedem Fall zu Ihren Aktivitäten. Achten Sie darauf, dass

  • der Anzug gut sitzt und dass Sie in der richtigen Größe bestellen
  • er beim Sport nicht verrutscht
  • das Material entsprechend robust ist, um die Strapazen, die beim Sport in freier Natur entstehen können, durchzustehen
  • sich das Trainingsanzug leicht reinigen lässt – es ist außerdem ganz praktisch, wenn der Anzug für den Trockner geeignet ist
  • Ihnen der Sportanzug auch optisch zusagt, damit Sie mit einem guten Gefühl trainieren
  • das Kleidungsstück eine gute Farbqualität besitzt, die möglichst langanhaltend sein sollte

Welche Anzüge besonders beliebt im Shop sind

Noch ehe Sie mit dem Gedanken spielen, einen oder mehrere Trainingsanzüge kaufen zu wollen, geht es erst einmal darum zu entscheiden, welches Modell es werden soll. Die Auswahl ist groß!

Klassisch vs. Vereins- und Retro-Look

Für Damen, Herren und fürs Kind werden sowohl klassische Sportanzüge in gedeckten Farben geboten, aber auch Anzüge im Retro-Look (beispielsweise mit DDR-Emblem oder ein Anzug im Stil der 70er oder 80er Jahre). Natürlich dürfen auch passende Sport-Anzüge nicht fehlen, die die Logos von Vereinen tragen. Ob

  • Bayern
  • Real Madrid
  • Barcelona
  • DVB
  • Manchester United
  • PSG
  • BVB
  • Schalke
  • HSV

Nahezu jeder bekannte Fußball-Verein, egal ob aus Deutschland oder dem Ausland, ist in Sachen Trainingsanzüge zu finden. Auch von anderen Sportarten, beispielsweise vom Tennis, gibt es eine Reihe von passenden Angeboten.

Verschiedene Farben und Stile

Auch in Sachen Farbvielfalt bleiben bei den Trainingsanzügen nahezu kein Wunsch offen. Die Anzüge sind rot, grün, lila und in vielen weiteren Farben gehalten, alternativ aber auch klassischer in schwarz, weiß, beige und grau.

Tipp! Was die verschiedenen Stile von Trainingsanzügen angeht, so werden vor allem für Ihr Kind und für Damen viele Abwandlungen geboten. Die Angebote reichen von Trainingsanzügen mit Kapuze oder anderen Verzierungen bis hin zu kreativen Akzenten reichen, die dennoch recht günstig angeboten werden.

Die Preise der Marken

Es gibt viele Marken, die Trainingsanzüge sehr billig anbieten, wieder andere Marken, die eher im mittleren Preisniveau agieren und Marken, die zu den gehobenen Standards gehören. Welche Marke Sie persönlich bevorzugen, ist den Erfahrungen nach reine Geschmackssache. Bewährt haben sich unter anderem Kleidungsstücke von

  • Nike
  • Adidas
  • Puma
  • Ralph Lauren
  • Lacoste
  • Jako
  • Saller
  • Hummel
  • Kappa
  • Erima

In einem Preisvergleich zwischen den einzelnen Marken entdecken Sie sehr schnell, welcher Anbieter besonders günstig ist und welcher zu den teureren Marken zählt. Sehr gute Erfahrungsberichte können vor allem die Marken Nike, Adidas und Puma aufweisen, die zu den bekanntesten Herstellern von Trainingsanzügen in Deutschland zählen.

Wenn es um teurere Sportanzüge geht, die sowohl für Damen, Herren, Mädchen und auch Jungen angeboten werden, kann ein Trainingsanzug auch gebraucht sinnvoll sein. Hier scheiden sich allerdings die Geister, da gebrauchte Kleidung im Vergleich nicht für jeden Menschen angenehm ist.

Nike Hummel Ralph Lauren
Gründungsjahr 1964 1923 1967
Besonderheiten
  • einer der führenden Hersteller von Sportartikeln
  • kostenloser Versand ab 50 € Bestellwert
  • Bestellung auf Rechnung möglich
  • Newsletter-Abonnenten können regelmäßig Gewinne abstauben
  • das ursprüngliche Sortiment beschränkte sich auf hochwertige Poloshirts
  • offizieller Ausstatter des Wimbledon Turniers

Das beste Material für einen Trainingsanzug

Die Hersteller der Trainingsanzüge geben nicht nur farbenfrohe und vielfältige Sportkleidung für die Käufer in den Versand – auch in Sachen Material lassen es sich die Unternehmen nicht nehmen, möglichst beste Qualität zu bieten. Was in dem Fall wirklich gut ist, richtet sich allerdings nach dem, was Sie mit Ihrem Trainingsanzug machen wollen. Nachfolgend eine Übersicht einiger gängiger Materialien:

  • Polyester: Die Bewertungen zeigen, dass Trainingsanzüge häufig aus Polyester hergestellt sind. Bei diesem Material ist es nicht relevant, ob sie in Kälte oder Nässe sportlich aktiv sind – das Material ist sowohl wetterbeständig, aber auch atmungsaktiv.
  • Mikrofaser: Ebenfalls sehr beliebt ist auch Mikrofaser, da auch dieses Material sehr beständig gegenüber Licht und auch verschiedenen Wetterlagen ist.
  • Nylon: Dieses Material wird vorrangig bei Retro-Varianten von Trainingsanzügen eingesetzt.
  • Baumwolle: Auch Baumwolle erfreut sich bei den Trägern von Trainingsanzügen großer Beliebtheit, allerdings ist dieses Material nicht dafür geeignet, beispielsweise zu joggen. Das Material saugt Feuchtigkeit auf, sodass ein Training, welches auch mit Schweiß verbunden ist, schnell unangenehm werden kann. Wenn Sie allerdings einen passenden Anzug für Ihr Yoga-Training suchen, könnte Baumwolle mit seinen weichen und kuscheligen Eigenschaften genau richtig sein.

Die richtige Pflege

Egal ob Testsieger oder Billig-Modell – die beste Qualität eines Trainingsanzugs ist nichts wert, wenn Sie das Kleidungsstück falsch waschen. Unseren Empfehlungen nach ist es ratsam, den Trainingsanzug zu waschen, ehe Sie ihn zum ersten Mal tragen. Die Bewertungen von farbenfrohen Sportanzügen zeigen außerdem, dass Sie viele Modelle lieber getrennt von anderen Kleidungsstücken tragen sollten.

In Sachen passender Gradzahlen sind Sie mit 30 Grad gut bedient. Dem Testbericht nach ist das vor allem sinnvoll, wenn Sie nicht genau wissen, bis wie viel Grad Sie den Trainingsanzug waschen dürfen. Bei den niedrigen Temperaturen ist ein Sportwaschmittel eine gute Wahl, da dieses auch bei niedrigen Temperaturen entsprechend hygienisch wäscht und die Fasern dennoch geschützt werden können.

Vor- und Nachteile eines Trainingsanzugs

  • sehr bequem
  • aus atmungsaktiven Materialien
  • große Farbauswahl
  • die Größen fallen oft unterschiedlich aus

Die richtige Größe finden

Nicht nur das Material und die Farbe spielen bei einem Trainingsanzug eine wichtige Rolle. Auch die Größe sollte angemessen sein. Dabei ist es wichtig, dass der Anzug nicht zu groß, aber auch nicht zu klein ausfällt, damit er beim Laufen und Trainieren nicht zwickt, aber auch nicht verrutscht.

Auf die Größe sollten Sie auch bei Kindern (z.B. bei den Größen 110, 116, 122, 128, 134 und Co.) achten, da diese vor allem eine korrekte Länge der Hose benötigen. Zwar ist es möglich, die Hosenbeine für eine Zeit lang umzuschlagen, aber je nach Material kann es sein, dass sich der Umschlag löst und das Kind in den zu langen Trainingshosen-Beinen verfängt und hinfällt.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen